Motorradtour 1 und 2 Nordmarokko - Mittelmeerküste, Straße von Gibraltar, Atlantik, Rifgebirge, die Königsstadt Fes und mittlerer Atlas

Tag 1/Tag2           180km

Tag 1/Tag2           180km

Flug nach Nador/Marokko
Hausrunde Al Hoceima

Flug Deutschland (Köln-Bonn, Düsseldorf-Weeze, Frankfurt-Hahn, Charleroi) mit verschiedenen Fluggesellschaften nach Nador Marokko. Transfer vom Flughafen nach Lamgarda (30km). Übergabe der Motorräder. Fahrt zum Hotel in Al Hoceima

Am nächsten Tag eine Tour von Al Hoceima aus über die N2 nach Driouch und am Mittelmeer die N16 entlang zurück nach Al Hoceima.
Das ist unsere Hausrunde und dient der Eingewöhnung zu eurer
gebuchten Tour. Die Strecke ist toll, geht über Serpentinen zum Meer. Baden, Fisch essen.......
einfach ankommen und geniessen.

Tag 3                    320km

Driouch-Martil


Los geht es. Eure Tour beginnt.

Fahrt nach Martil entlang des Al Hoceima Nationalpark, über El Jebha, Qued Laou und Tetouan auf der traumhaften Mittelmeerküstenstraße N16. Martil liegt direkt an der Küste und dem Besucher erwartet ein langer Sandstrand mit Uferpromenade und einer großen Auswahl an Restaurants und Cafes.

Tag 4                Erholung am Meer

Martil am Mittelmeer


Dieser Tag soll euch zur Erholung am Mittelmeer dienen. Auch könnt ihr von Martil nach Tetouan fahren, welches nur 12 km entfernt ist. Tetouan ist sehenswert und sehr spanisch geprägt.


Tag 5                    160km

Martil-Asilah


An diesen Tag morgens am Mittelmeer frühstücken, mittags Gibraltar sehen und abends am Atlantik den Wellen zusehen.
Die Fahrt von Martil aus führt weiter entlang der N16 nach Fnideq Richtung Hafen Tanger Med. 10km hinter Fnideq geht eine kleine Straße rechts ab nach Belyounech. Hier gibt es einen Blick auf Gibraltar und das europäische Festland von Afrika aus. Weiter die N16 nach Tanger, eine Stadt mit mediterranen Charakter und eine größere Pause wert. In Tanger fahrt bitte dem Blvd. Mohamed entlang. Am Ende (Hafen) angekommen in ausgeschilderter Richtung nach Cap Spartel. Über die P4601 erreicht ihr die N1 nach Asilah, direkt am Atlantik gelegen.

Tag 6                                 160km

Asilah-Chefchaouen

Heute fahrt ihr zunächst gemütlich über flaches Land und danach hinauf ins Rifgebirge nach Chefchaouen, der blauen Stadt.
Durch die Kurzetappe ist genügend Zeit die Altstadt zu erkunden, zu bummeln und ein gutes Abendessen zu genießen.
Es gibt Wanderfreunde unter euch? Dann bleibt noch einen Tag hier und besucht Akchor.

Tag 7                                    320km

Chefchaouen-Driouch

Zurück nach Driouch/Lamgarda geht es über das wunderschöne Rifgebirge, mit immer wieder tollen Ausblicken,  auf der N2 Richtung Al Hoceima und weiter nach Driouch.



Hier endet eure Tour wenn ihr
die Tour 1 wählt.

Tag 7                                  260km

Chefchaouen-Fes

Heute geht es Richtung Süden nach Fes. Über die N2 Richtung Targuist. In Issuagen biegt ihr auf die R509(Rte de Fes) ab und erreicht Taounate. Weiter geht es die N8 nach Fes. Fes ist die älteste der 4 Königsstädte in Marokko. Die Altstadt Fes el Bali ist Weltkulturerbe der Unesco.

Hier geht eure Tour weiter wenn ihr die Tour 2 wählt.

Tag 8            Kulturtag

Fes

Kulturtag in Fes.
Dieser Tag sollte für die Besichtigung der Altstadt und des Königspalastes vorbehalten sein. Fes el Bali gilt als Musterbeispiel einer orientalischen Stadt. Flächenmäßig ist Fes el Bali die wohl größte mittelalterliche Altstadt weltweit. Ihr werdet staunen. Die Medina von Fes ist Weltkulturerbe.


Tag 9                  350km

Fes-mittlerer Atlas-Fes

Von Fes über Sefrou nach Boulemane an die Nordseite des mittleren Atlas (R503). Weiter nach Boulaajoul und zurück nach Fes über Azrou (N13) und Ifrane (N8). Mit dem Pass du Zad überquert ihr mit 2200m den höchsten Punkt der Tour. Erlebt die unendlichen einsamen Weiten des Atlasgebirges.

Tag 10                  260km

Fes-Driouch

Die Heimreise nach Driouch/Lamgarda führt auf der N6 zunächst nach Taza.
Von Taza weiter die wunderschön ausgebaute R505 Richtung Kassita (Al Hoceima). In Kassita wieder die N2 nach Driouch/Lamgarda. Rückgabe der Motorräder.

Tag 11          Heimreise

Transfer zum Flughafen Nador. Eurer Rückflug nach Deutschland mit bestimmt ganz vielen großartigen Eindrücken von Land und Leuten.